Musik

"Das größte Verbrechen eines Musikers ist es,

Noten zu spielen statt Musik zu machen. 

(Isaac Stern) 

 

Die Workshops sind thematisch und innerhalb ihrer Sparte - Musik, Tanz, Kunst und Theater - nach Datum geordnet. Wer sie leitet, was sie kosten und wie lange sie dauern, ist immer angegeben. Bitte melden Sie sich direkt bei den Leiterinnen und Leitern an.

Der Anmeldeschluss für Workshops ist fünf Tage vor Beginn.


 

Make Music! Einführung in die Musikproduktion am Computer mit Ableton Live

Das Programm Ableton Live ist eine vielseitige und eine leicht zugängliche Software, die weltweit für HipHop, Drum N Bass, Dubstep, House, Techno etc. und zum Aufnehmen und Produzieren von Bands benutzt wird. Den Workshop-Teilnehmer/innen werden in aufeinander aufbauenden Einheiten praxisnah Inhalte und Herangehensweisen für die Musikproduktion mit Ableton vermittelt.

Ziel ist es, nach diesen Einführungstagen seinen eigenen Weg, sein eigenes Erklärungsmuster in einer komplexen Software zu finden. Den Teilnehmer/innen werden in aufeinander aufbauenden Einheiten die Inhalte von digitaler Musikproduktion und Ableton im speziellen vermittelt. Jede inhaltliche Einheit ist mit einer praktischen Aufgabe verknüpft, somit werden direkt Erfahrungen in der Musikproduktion gemacht und anhand von Beats, Loops und Songs eine eigene Herangehensweise an Musik und Software entwickelt.
Es wird vorausgesetzt, dass das Bedienen eines Computers kein Neuland für die Kursteilnehmer/innen ist, musikalische Grundkenntnisse wären hilfreich.
Technik: Es werden Computer gestellt, es können jedoch auch eigene Computer/Laptops nach Absprache benutzt werden.

Teilnehmerzahl: 5 - 8

 

Termin: Sa/So 11./12.10.2014
Kursdauer: jeweils 12 - 17 Uhr
Kosten: 60,-/50,- €
Ort: musa, gelber Raum
Leitung/Anmeldung:

Tobi Hunke

Tel.: 0162 4062280

E-Mail: info@abletonkurse.de

Website: www.abletonkurse.de

 

Gefördert von der LAG Rock in Niedersachsen e.V. 

Chor!workshop

     

Veranstaltung der LesBiSchwulen* KULTURTAGE in Kooperation mit musa e.V.

 

LesBiSchwuler* Samstag zum gemeinsamen Singen

„Wo man singt, da lass dich ruhig nieder“??? Das klingt ein wenig hausbacken. Wir möchten Euch deshalb für den 18. Oktober zu Rocky-Horror-Arrangements, Comedian-Harmonists und einer Rock-Persiflage einladen und hoffen auf viele lesbischwule* Teilnehmer*innen. Voraussetzung ist lediglich Spaß am gemeinsamen Singen.

Der Workshop hat zwei Teile: In der 1. Hälfte sollen mehrere Lieder eingeübt und in der 2. Hälfte ausgearbeitet werden. Zum Abschluss ist ein kleines Konzert für und mit uns selbst geplant. Und – vielleicht habt ihr ja Lust, nach diesem Samstag weiter zu singen?

Der Göttinger Musiker, Komponist und Chorleiter Joachim Böse leitet diesen A-Cappella-Workshop gemeinsam mit Erhard Kühnle. Jogi Böse gründete 1991 den Studentenwerks-Chor Unicante und ist seit Januar 2014 Leiter des KAZ-Chors.

 

Termin: Sa 18.10.2014
Kursdauer: 11 – 14 Uhr und 16 – 19 Uhr
Kosten: keine
Ort: musa, gelber Raum
Leitung/Anmeldung:

Joachim Böse, Erhard Kühnle

Mehr Infos: www.kulturtage-goettingen.de,

www.facebook.com/LesBiSchwule.Kulturtage,

www.jogi-boese.de

 

Klassischer indischer Gesang

Schnupper-Workshop
Einblick in die spirituelle Dimension des Klassischen Indischen Gesangs
Mit Jyotika Dayal, New Delhi, Indien

 

Nähere Informationen/Anmeldung zu den Workshops:
meyer.kathak@web.de, Tel. 0551 7701066
 
Nähere Informationen zum Programm der Indischen Kulturtage Göttingen 2014:
www.indische-kulturtage-goettingen.de

Termin: Sa 13.12.2014
Kursdauer: 15 - 18 Uhr
Kosten: 25,-/20,- €
Ort: musa, Tanzraum
Leitung/Anmeldung:

Johanna Meyer
Tel.: 0551-770 10 66
E-Mail: meyer.kathak@web.de