Rock gegen Rheuma

... auch wenn Sie sich manchmal fühlen, dass Sie schon auf der anderen Seite angekommen sind. Das ist Blödsinn, die Lebenserwartungen sind gestiegen, mit 40 Jahren befinden Sie sich gerade in der Mitte Ihres Lebens, man kann noch mal so richtig neu anfangen…

Wenn man 50 Jahre ist, dann wäre es so, als wäre man 10 Jahre, na ja, so ungefähr… also tanzen Sie und schütteln Sie die Haare, frei nach seeed und „Deine Augen machen bling bling“, und alles ist vergessen:

Deine Augen geben meiner Welt wieder Glanz (aha), Du machst mich wieder ganz (ahaa), drück dir mein Herz in die Hand (ahaa), Baby, nimm es als Pfand (ahaa)…

Viel Spaß!


ACHTUNG! Jetzt ab 20 Uhr!!!

 

Termin: Fr, 12.02.16; 20.00
Kosten: 4,- €
Ort: musa-Saal

Summer of 96

An alle Freunde der gepflegten Kurzweil:Fünf Bands laden ein zum Summer of 96

 

Die Bands:

     

GOD FIVE

Nach etlichen gottlosen Jahren kehrt die Göttinger Legende GOD FIVE auf die Bühne zurück. Texte, wie kleine düstere B-Movies über einer Musik, deren Sog man sich nur schwer verweigern kann. Und natürlich wird sich wieder, wie bisher, keine Schublade finden lassen, in der man GOD FIVE ruhigen Gewissens unterbringen könnte.

     

CORTEZ (ex Eaten By Sheiks)

Beach-Boys goes Latino-German-Schwermut.Da kommt was auf Dich zu. Es ist bunt, es ist lebendig und es ist toll! Abseits des Hipster-Mainstreams, fern aller detailgetreuen Retrobastelei, Lichtjahre entfernt vom Radio-Spieß- szenisch praktisch heimatlos- hält uns CORTEZ ungewöhnliche und schillernde Indie-Pop-Musik vor die Sinneskuhlen, die schon beim ersten Hören Spaß macht und danach nur noch besser wird.Kontakt:www.cortez-music.net

     
CUP C

Der Stil der Band oszilliert zwischen Kyuss und Korn und schrapst auch mal an Primus vorbei. Marie mischt das Ganze auf mit einem Blend aus Nina Hagen, Jello Biafra und Louis Armstrong.  Bei diesem Konzert bereichert Winni (ex Big Deal) den Sound der Band an seiner Gitarre.

     

SUMMIT

Eine gelungene Symbiose aus Schlagzeug und Bass, virtuose Gitarrenarbeit und darüber ein ausdrucksstarker Gesang. Summit präsentiert sich wie ein guter Wein, je älter desto besser.

     

NANCY AND I

Der Punkrock Fünfer aus Göttingen, knallt mit melodischem Punkrock  direkt in die Fresse rein. Warum englische Texte? Damit man sie überall gut verstehen kann, was sie bereits auf Konzerten in Frankreich, den Niederlanden und Belgien bewiesen haben. In der aktuellen Besetzung spielen sie seit 2006 und fackeln ihr musikalisches Feuerwerk ab. 2010 erschien ihr Song "time again" auf  dem amerikanischen Popsweatshop Label, 2012 veröffentlichten sie die aktuelle CD "Punkrock Injection". Im Jahr 2016 wird ihre neue CD erscheinen. Unplugged oder mit Stromgitarren haben sie schon unzählige Konzerte gespielt und einige Bassisten und Drummer verschlissen. Sie gelten als die Gentlemen of Punkrock, die noch immer nicht genug haben vom großen Lärm, den 3 Akkorden und dem Spaß einen großen oder ganz kleinen Club zu rocken!Kontakt: www.myspace.com/nancyandipunk

Termin: Sa, 13.02.16; 20.00
Kosten: VVK: 6 € (zzgl. Gebühr); AK: 8 €
KULTURTICKET: 1 € (VVK)!!!
Ort: musa-Saal

RX-Logo Veranstaltungen

PowerDance

„Rock, Pop, Ethno & Electro zwischen Greatest Hit und Geheimtipp...!“ 

Termin: Fr, 19.02.16; 20.00
Kosten: Eintritt frei!
Ort: musa-Salon

Ida Gard

Es passiert nicht oft, dass junge Musiker ein Majorangebot ausschlagen, um ihren eigenen Weg zu gehen. Die damals 22-jährige Ida Gard, die gerade einen namhaften Radio-Wettbewerb gewonnen hatte, tat genau dies. Selbstbestimmt und in Eigenregie will sie sich eine Karriere aufbauen, die von Dauer ist, so der Wunsch.In ihrer Heimat gilt die Dänin seit 2014 als aufgehender Stern: Ihre Songs laufen im Radio rauf und runter. Auf dem SPOT-Festival singt Ida gemeinsam mit anderen dänischen Künstlern Songs, die irakische und syrische Flüchtlinge geschrieben haben. Darüber hinaus begleitet sie Folkrock-Legende Bob Dylan auf seiner Tour.

Ida Gard hat mit der Veröffentlichung ihrer ersten beiden hochgelobten Alben „Knees, Feet & The Parts We Don’t Speak Of“ und „Doors” ihren Ruf nachhaltig gefestigt. Nimmt man ihre fantastischen Songs und ihre umwerfende Bühnenpräsenz zusammen, verweht jeder Zweifel: Ida Gard ist Dänemarks neue Indie-Queen. 

Die leidenschaftliche Gitarristin erzählt Geschichten aus ihrem Leben als junge, unabhängige Frau, die ihren eigenen Weg geht. Fehler sind dabei nicht ausgeschlossen, solange man danach wieder aufsteht. Ihre authentischen Texte zeigen sich von Sarkasmus geprägt, aber immer mit sonnigem Gemüt vorgetragen.

Ihr 3. Album „WOMB“, inspiriert vom schwedischen Erfolgsroman „Populärmusik aus Vittula“ ist erschienen. Ida erkennt in der Geschichte aus der schwedischen Provinz Parallelen zu ihrer eigenen Kindheit und Jugend, schaut mit erwachsenen Augen darauf und webt mit eigenen Erzählfäden die Geschichte musikalisch neu. Im Zentrum steht dabei das Heranwachsen in der lähmenden Enge eines Dorfes und die mit der Entdeckung des Rock ‘n’ Rolls verbundene Reise in die (gedankliche) Freiheit. 

Wie wir es von Ida kennen, erwarten uns tabulose Songs von unglaublicher Schärfe und Tiefe. Aber Ida wäre nicht Ida, wenn das Album nicht auch jede Menge Lebenslust, Humor und „Rock ‘n‘ Roll“-Spirit zu bieten hätte.

Termin: Sa, 20.02.16; 21.00
Kosten: VVK: 16 € (zzgl. Gebühr); AK: 19 €
KULTURTICKET: 6 € (VVK)!!!
Ort: musa-Saal

RX-Logo Veranstaltungen

Schnaps & Würde

...ist die heißeste Poetry Slam Lesebühne aus Berlin.

Schnaps und Würde, das bedeutet: Lars Ruppel, Felix Römer, Volker Strübing, Paul Bokowski und Malte Rosskopf.

    

Das bedeutet sechs deutschsprachige Poetry Slam Meistertitel, fünf Vize-Meistertitel und ein Staatsexamen.

 

Das bedeutet unzählige veröffentlichte Texte und Bücher, mehrere Bestseller und bestimmt auch den ein oder anderen Youtube-Click.

 

Schnaps & Würde, das bedeutet eingängige Lyrik und bitterböse Prosa, zynische Gedichte und lebensfrohe Kurzgeschichten, hervorragende Haltungsnoten und dubiose Trinkspiele.

 

Das bedeutet einen Abend angeregtes Abschalten und interaktives Zurücklehnen mit fünf der erfolgreichsten Slam Poeten im deutschsprachigen Raum.

 

Schnaps & Würde, das bedeutet Schnaps.

Und Würde.

Manchmal wenigstens...

Prost!

Termin: So, 21.02.16; 21.00
Kosten: VVK: 11 € (zzgl. Gebühr); AK: 13 €
KULTURTICKET: 1 € (VVK)!!!
Ort: musa-Saal

RX-Logo Veranstaltungen

Rock gegen Rheuma

... auch wenn Sie sich manchmal fühlen, dass Sie schon auf der anderen Seite angekommen sind. Das ist Blödsinn, die Lebenserwartungen sind gestiegen, mit 40 Jahren befinden Sie sich gerade in der Mitte Ihres Lebens, man kann noch mal so richtig neu anfangen…

Wenn man 50 Jahre ist, dann wäre es so, als wäre man 10 Jahre, na ja, so ungefähr… also tanzen Sie und schütteln Sie die Haare, frei nach seeed und „Deine Augen machen bling bling“, und alles ist vergessen:

Deine Augen geben meiner Welt wieder Glanz (aha), Du machst mich wieder ganz (ahaa), drück dir mein Herz in die Hand (ahaa), Baby, nimm es als Pfand (ahaa)…

Viel Spaß!

ACHTUNG! Jetzt ab 20 Uhr!!!

Termin: Fr, 26.02.16; 20.00
Kosten: 4,- €
Ort: musa-Saal

Les Yeux D´La Tête

"Liberté Chérie" - treffender könnte man den Esprit und die Musik von LES YEUX D'LA TÊTE nicht beschreiben. Das neue Album entstand im November 2015 im legendären Pariser Studio DAVOUT und vermischt gekonnt mitreißende Melodien mit dem berüchtigten Pariser Spott. Französischer Folk, Chanson, Swing, östliche Klänge, Rock... LES YEUX D'LA TÊTE bedienen sich wagemutig verschiedener Genres und kreuzen diese auf brillante Weise mit humorvollen und poetischen Texten.

Die spielfreudige Truppe liefert mit ihrem dritten Studioalbum ein feinfühliges und zugleich energiegeladenes Werk ab, das den Zeitgeist widerspiegelt - ein freigiebiges, kraftvolles, sinnliches und tanzbares Werk, das schier überquellt vor unwiderstehlicher Lebensfreude.

Von "Dancefloor Chansons" bis hin zu bezaubernden Balladen, LES YEUX D'LA TÊTE wissen, wie man das Publikum begeistert. Von Paris bis Berlin, von London bis Budapest, mit mehr als 500 Konzerten in nicht weniger als 10 Ländern im Gepäck, geht die Band aus Montmartre ihren ganz eigenen Weg mit viel Talent und Freigiebigkeit. Es wartet eine lebendige, aufregende Show, schier überbordend vor liberté... chérie... 

 

Termin: Do, 03.03.16; 21.00
Kosten: VVK: 18 € (zzgl. Gebühr); AK: 21 €
KULTURTICKET: 8 € (VVK)!!!
Ort: musa-Saal

RX-Logo Veranstaltungen

PowerDance

„Rock, Pop, Ethno & Electro zwischen Greatest Hit und Geheimtipp...!“

Termin: Fr, 04.03.16; 20.00
Kosten: Eintritt frei!
Ort: musa-Salon

Wingenfelder

Retro Live & Special Guest

 

Die Brüder Kai und Thorsten Wingenfelder – Ex-Fury In The Slaughterhouse – haben ihr drittes Album in vier Jahren veröffentlicht.

Mal melancholisch, selten zornig, gern alterweise und immer mit viel Wärme im Herzen in Erinnerungen schwelgend… 

Und sie stellen es euch vor…!

 

Was es noch zu wissen gilt:

Kai Wingenfelder

singt  Lieder - spielt Gitarre - dreht Filme - komponiert Musik - trinkt Wein - fotografiert Schiffe ¬– fördert Nachwuchs –erzieht Kinder – isst Fleisch – rettet Hunde – liebt Großformate – sammelt Augenblicke – sieht Nachrichten – kauft CDs – lernt dazu – mag Hanna Olafsdottir – braucht Schlaf – vermisst Haare – genießt Familie -  braucht Brille – feiert Go TV – liest John Irving  - hat noch was vor.

 

Thorsten Wingenfelder

spielt Gitarre – liebt gute Songs – schreibt gute Songs- fotografiert Menschen – glaubt an Engel – glaubt an sich– liebt Filme –  trinkt zuviel Wein – glaubt das das Gute gewinnt  - wartet auf Hannover 96 gegen ManUnited – liebt Kinder – ist gern verheiratet -spielt Fußball –schläft lieber zuhause – wird gern älter  - liest Bücher – wird besser – gibt Wissen weiter – braucht seine Familie – hat wenige aber Freunde – mag  S/W-Fotografien – denkt zuviel – singt zu wenig – hat noch was vor. 

 

 

Termin: Sa, 05.03.16; 20.00
Kosten: VVK: 25 € (zzgl. Gebühr); AK: 30 €
KULTURTICKET: 20 € (VVK)!!!
Ort: musa-Saal

RX-Logo Veranstaltungen

Ulla Meinecke

Wir warn mit Dir bei Rigoletto, Boss!

 

Ulla Meinecke ist die Grand Dame der poetischen deutschen Popmusik. Die Sängerin, Dichterin und Autorin war in den letzten Jahren hauptsächlich mit ihren Lesungen unterwegs. Jetzt gibt es ihr aktuelles Projekt Ulla Meinecke Band mit den Multi-Instrumentalisten Ingo York und Reinmar Henschke. Bei musikalischen Lesungen machte Ulla Meinecke die Erfahrung, dass das Publikum ihre Songs wirklich liebt. Weil sie zeitlos sind. Weil es bei ihr textlich keine Schnellschüsse, Kompromisse noch modische Gags gibt. Ihr aktuelles Projekt mit den Multi-Instumentalisten Ingo York und Reinmar Henschke heißt "Ulla Meinecke Band – Das Konzert 2014“ und vereint Klassiker wie „Feuer unterm Eis", „Die Tänzerin", „50 Tips ihn zu verlassen" mit neuen, noch nicht veröffentlichen Liedern. Seit über 30 Jahren ist die Wahlberlinerin aus Usingen eine feste Größe in der deutschen Musik- und Kulturlandschaft. Ihre samtige Stimme, ihre poetische Sprache, nicht zuletzt ihre nachdenklich-ironische Sicht auf die alltäglichen Dinge begründen ihren Ruf als Sängerin, Dichterin undAutorin.

Leidenschaftlich, charmant, schlagfertig. Immer hautnah am Publikum. Aufregend anders erzählt sie ihre skurrilen Geschichten, lyrisch kraftvoll zeichnet sie stimmige Bilder, die ihre Lieder zu lebendigen Filmen machen. Ulla Meinecke hat die „Zauberformel" für ihr Programm gefunden: Eine Melange aus absurder Komik, anrührender Poesie und abgründiger Liebeslyrik. 

Termin: Sa, 19.03.16; 20.00
Kosten: VVK: 19 € (zzgl. Gebühr); AK: 23 €
KULTURTICKET: 9 € (VVK)!!!
Ort: musa-Saal

RX-Logo Veranstaltungen

Theater SchnurZ: “Das Haus der Bernarda Alba”

von Federico Garcia Lorca (1898–1936) 

 

“Das Haus der Bernarda Alba”, ein Drama von Federico Garcia Lorca, handelt von Mutter-Tochter-Beziehungen, Unterdrückung, Sehnsucht nach Leben und Eifersucht in den Dörfern Spaniens. Das Stück ist auch heute noch ein Aufruf und Statement für die Freiheit, sein Leben frei und selbst zu gestalten.

 

Die Handlung beginnt mit dem Tod des zweiten Ehemannes von Bernarda, Antonio María Benavides. Die Familientradition verlangt, dass die Witwe nach der Totenmesse ihre fünf Töchter zu acht Jahren Trauer verpflichtet.Für die jungen Frauen bedeutet das die komplette Isolation von ihrer Außenwelt. Damit beginnt der zentrale Konflikt des Dramas. 

Angustias ist die einzige Tochter aus erster Ehe und erbte von ihrem Vater ein Vermögen. Aufgrund dessen und weil sie die älteste der Töchter ist, hat sie die Erlaubnis, sich mit Pepe el Romano zu verloben. 

Adela, mit 20 Jahren die jüngste, rebelliert gegen die strenge Ordnung ihrer Mutter und verliebt sich ebenfalls in Pepe el Romano, welcher ihre Liebe erwidert. Trotzdem entscheidet dieser sich aus finanziellen Gründen für die Heirat mit Angustias. Pepe el Romano trifft sich nachts nicht nur mit seiner zukünftigen Ehefrau Angustias, sondern auch heimlich mit Adela. 

Martirio, ihre eifersüchtige Schwester, denunziert Adela vor ihrer Mutter. In dem Wunsch die Ordnung des Hauses wiederherzustellen, schießt Bernarda im Hof mit einem Gewehr auf Pepe el Romano. Als Adela den Schuss hört, glaubt sie fälschlicherweise, dass ihr Geliebter tot sei. Daraufhin nimmt sich Adela das Leben. 

 

Die Stimmung dieser emotionsgeladenen Tragödie einzufangen, zu verinnerlichen und dann auch wieder geben zu können war eine große Herausforderung, der sich das Regieteam, Udo Wilmering und Matthias Epe sehr gerne gestellt haben. 

 

Termin: Do, 31.03.16; 19.30
Fr, 01.04.16; 19.30
Sa, 02.04.16; 19.30
Kosten:
Ort: musa-Saal

Phrasenmäher

„Wir wären dann so weit“ - Akustiktour 2016

 

Das gab es noch nie!Phrasenmäher spielen zum aktuellen Album „Wir wären dann so weit“ ihre erste Akustiktour durch Deutschland. Gleichzeitig ist es die letzte Tournee der Band, bevor sie sich Ende des Jahres in eine Kreativpause auf unbestimmte Zeit verabschiedet.
Im Herbst 2016 soll Schluss sein! Nach 13 Jahren Bandgeschichte, 3 Studio-Alben und einem Live-Album sowie Hunderten Konzerten verabschieden sich Phrasenmäher in eine Kreativpause auf unbestimmte Zeit. Nun präsentiert die Band alte und aktuelle Songs noch einmal auf einer letzten Deutschlandtour und trotzdem so wie noch nie: Zum ersten Mal in ihrer Bandgeschichte gehen die Hamburger auf Akustiktour. Schon im Sommer spielten Phrasenmäher zahlreiche Wohnzimmerkonzerte im Rahmen des Crowdfundings für das aktuelle Album „Wir wären dann so weit“. Aufgrund der unglaublich positiven Resonanz bringen die drei Musiker den intimen Charme der akustischen Konzertabende nun auch auf die Clubbühnen.
Auftritte von Phrasenmäher lebten schon immer von der Mischung aus Wortgewandtheit und Spielfreude, spontanen Einlagen und detailverliebten Arrangements. Bei den akustischen Versionen ihrer Stücke rücken die besonderen Texte und der mehrstimmige Gesang jetzt noch mehr in den Fokus. Auf Tanzbarkeit verzichtet die Band aber trotzdem nicht. Das liegt schon am vorhandenen Songmaterial: Das dritte Studioalbum mixt treibende Beats mit eingängigen Melodien, ruhige Momente mit viel Energie.
„Wir haben festgelegt, uns nicht festzulegen!“ lautet das Motto von Phrasenmäher.Das gilt für ihre Musik wie für ihre Kreativpause. Ob es irgendwann eine Fortsetzung geben wird, lassen sie offen. So sagt eine der abwechslungsreichsten Live-Bands des Landes mit einem komplett neuen Akustikprogramm erst mal tschüss. Im Sommer folgen noch ein paar Open-Airs, bevor im Herbst zwei Abschiedskonzerte anstehen.

 

 

Termin: Sa, 27.04.16; 21.00
Kosten: VVK: 13 € (zzgl. Gebühr); AK: 15 €
KULTURTICKET: 3 € (VVK)!!!
Ort: musa-Saal

RX-Logo Veranstaltungen

Femme Schmidt

FEMME SCHMIDT spielt ein Spiel. Ein bezauberndes. Mit bildgewaltigen Anspielungen und Zitaten, optisch, atmosphärisch und musikalisch. Reminiszenzen an 20er Jahre- Dekadenz und Schwarz/Weiß-Ästhetik der 60er schmücken den Raum, in dem sie sich und ihren ‘Pop Noir’ inszeniert. Das ‘Pop’ darin atmet rauschhafte Lebenslust, abgehangenes Swingfeel und moderne Urbanität in ein und demselben Zug. Das ‘Noir’ entspringt ihrer Stimme und dem Dunklen, Lustvoll-Abgründigen, das sie besingt.

Ein zweiter, bezaubernder Abend mit einer gnadenlos guten Sängerin und grandioser Band, den man sich nicht entgehen lassen darf!!!

 

Termin: Do, 26.05.16; 20.00
Kosten: VVK: 20 € (zzgl. Gebühr); AK: 24 €
KULTURTICKET: 10 € (VVK)!!!
Ort: musa-Saal

RX-Logo Veranstaltungen