Die musa ist das größte Soziokulturelle Zentrum in Südniedersachsen. Wir bewirtschaften eine Fläche von 3.500 qm², haben ein Team von acht Festangestellten, einen Azubi und 14 Mitarbeiter/innen im Bereich Service und Reinigung. Bei uns kann man Kurse und Workshops besuchen, bei Partys und Konzerten abfeiern, Räume mieten und selber ein Star auf der Bühne werden. Unter unserem Dach finden sich Übungsräume für ca. 60 Rockbands, dazu ein Tonstudio, das Rockbüro Out-O-Space e.V., der Theaterverein Domino e.V. und der Verband Deutscher Puppentheater e.V.  Mit über 250 Veranstaltungen im Jahr und zahlreichen Kurs- und Workshopangeboten im Bereich Tanz, Musik, Theater, Artistik, Entspannung und Fortbildung begeistern wir ein Publikum quer durch alle gesellschaftlichen Gruppierungen. Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren nutzen unsere Angebote.  Mit unseren jährlichen Projekten tragen wir zur Integration von Migranten/innen oder auffälligen Jugendlichen bei. Hier wird ihr „Anderssein“ akzeptiert und hier können sie neue Stärken entdecken und entwickeln. Unsere Arbeit ist im klassischem Sinne soziokulturell: Genreübergreifend und Partizipation sind hier nur zwei genannte Aspekte. Mit über 120.000 Besucher/innen im Jahr und einem Umsatz von über 500.000 € sind wir wahrlich nicht klein zu nennen.

Übrigens: Wir sind nicht nur ein Kulturbetrieb, der Fördermittel empfängt, sondern haben auch wirtschaftliche Bedeutung. Im Jahr 2009 hat die musa 50.000 € Steuern in die öffentlichen Kassen eingezahlt. Die Kultur- und Kreativwirtschaft hat generell bundesweit eine Bruttowertschöpfung, die näher an die Automobilindustrie, als an die Chemieindustrie heranreicht, die traditionell als Säulen der deutschen Wirtschaft gelten. Das sollte auch mal erwähnt sein.

 

Unter Soziokultur versteht man die Summe aus allen kulturellen, sozialen und politischen Interessen und Bedürfnissen einer Gesellschaft beziehungsweise einer gesellschaftlichen Gruppe. Die Wortverbindung soziokulturell bezeichnet den engen Zusammenhang zwischen sozialen und kulturellen Aspekten gesellschaftlicher Gruppen und ihren Wertesystemen.

 

Soziokultur ist auch ein Fachbegriff der Kulturpolitik. Er bezeichnet hier eine direkte Hinwendung von Akteuren und Kultureinrichtungen zur gesellschaftlichen Wirklichkeit und zum Alltag. Orte von Soziokultur sind vor allem Soziokulturelle Einrichtungen.

(Quelle: Wikipedia)

 

 

Soziokultur

Da entstehen Gespräche

zwischen Kulturen

und Generationen

und Lebensstilen

und Fremden

Das vermehrt die Toleranz,

Respekt und Annerkennung