Die Techniken des Swinging und Spinning mit Poi, Pole und Clubs / Fachfortbildung

Dieses Angebot richtet sich speziell an Physiotherapeut/innen, Sporttherapeut/innen, Sport- und Gymnastiklehrer/innen sowie Personal Trainer, die eine fundierte praktische und theoretische Einführung in den Techniken des Swinging und Spinning sowie die dazugehörigen Geräte machen wollen. Der Kurs ist als Fortbildung anerkannt und wird in Kooperation mit dem „Fortbildungszentrum Bremen (FobiZe Bremen)“ angeboten.

Folgende Aspekte sind Inhalt des Kurses: Praxis: Systematisches Erlernen der Basistechniken des Swinging und Spinning mit den Geräten Club, Pole und Poi. Theorie: Schwerpunkt 1: Vermittlung von Grundlagen und neueren Erkenntnissen rund um das Thema Koordination und Bewegungslernen. Schwerpunkt 2: Spezifische Trainingslehre in Bezug auf die Geräte. Schwerpunkt 3: Anatomie in Bezug auf die spezifische Beanspruchung und Belastung der Gelenke durch die Geräte (insbesondere Schultergelenk). Schwerpunkt 4: Anwendungsfelder der Geräte in der Rehabilitation, der Prävention sowie im Freizeit- und Leistungssport. Schwerpunkt 5: Konkrete Tipps und Beratung zu Geräten und Materialien.

Weitere Informationen über die Kursinhalte, die Zulassungsvoraussetzungen, Fortbildungspunkte etc. finden Sie auf der homepage www.fobize.de unter Trainingstherapie und Sport.

Termin: Sa 11.02.12
Kursdauer: 9-18 Uhr
Kosten: 115,-
Ort: musa, Tanzraum
Leitung/Anmeldung:

Bernd vanWerven, Freischaffender Artist, Physiotherapeut, Personal Trainer,
Websites: www.vanwerven.de und www.personal-motion.de,
Tel.: 0551-531 16 65,
E-Mail: info@vanwerven.de