Inklusives Tanzprojekt „In Dance ... zeig Dich“ (2015)

Inklusives Tanzprojekt „In Dance ... zeig Dich“ (2015)

Eine Kooperation des Kulturzentrums musa e.V. mit der Käthe-Kollwitz Schule und der Schule am Tannenberg

Eine Kooperation des Kulturzentrums musa e.V. mit der Käthe-Kollwitz Schule und der Schule am Tannenberg

Göttingen
21. November 2015

Bei „InDance ... zeig Dich“ handelte es sich um ein inklusives Tanzprojekt zur Musik: „Bilder einer Ausstellung“ von Modest Mussorgsky, wobei sowohl mit der klassischen Fassung als auch mit verschiedenen Coverversionen, unter anderem mit der wahrscheinlich bekanntesten Version von Emerson, Lake and Palmer gearbeitet wurde.

Die Tänzer*innen setzten sich zusammen aus Schüler/innen der 7. Integrations-Klasse der Käthe Kollwitz Schule und aus einer gemischten Gruppe aus mehreren Klassen vom 6.-9. Jahrgang der Schule am Tannenberg mit deren Lehrer/innen und Betreuer/innen.

Nach Abschluss der Einzelprobenphase fanden die gemeinsamen Intensivtage im Kulturzentrum musa statt. Hier konnte die gemeinsame Aufführung in verschiedenen Räumen vorbereitet werden.

An diesen Tagen haben alle Beteiligten mit viel persönlichem Engagement zwei gemeinsame Aufführungen erschaffen. Um die Kinder nicht zu verunsichern, wurde nicht öffentlich eingeladen, sondern es wurden gezielt Schulen und andere Projektpartner angesprochen. Viele Lehrer und Lehrerinnen, aber auch Schulleiter/innen haben sich das Ergebnis dieses Tanzprojekts im Mai 2015 angesehen.

Mit Lehrerfortbildung und Fachvorträgen, die im Anschluss an die Präsentationen stattfanden, wurde es den Schulen ermöglicht, künftig selbstständig Inklusionsprojekte im Bereich Tanz durchzuführen.

Künstlerische Leitung : Christoph Schütz und Marianne Piet

Projektleitung: Gabi Radinger (musa)

Präsentationen:

28.05.2015, musa

29.05.2017, Schule am Tannenberg

Kooperationspartner:

Schule am Tannenberg, Käthe-Kollwitz-Schule, RespekTanz - Koordinierungsstelle Tanz in Schulen

Das Projekt in Zahlen:

Teilnehmer/innen: 46

Projektpersonal: 2 künstlerische Leitungen, 11 Lehrkräfte und Sozialpädagog/innen, 1 Projektleitung

Laufzeit: Okt. 2014-Juni 2015

Aufführungen: 2

Gästezahl : ca. 100

Kosten: 4.500

Förderer:

Klosterkammer Hannover: 2.000, KUNST e.V.: 1.700, Allianz: 600, musa e.V.: 200

Schnipsel

musa (bedingt) barrierefrei

Die musa ist für Menschen mit Handicap bedingt geeignet.

- Auf der Nordseite des Gebäudes befindet sich der barrierefreie Eingang mit Rampe und Fahrstuhl, mit dem du in das OG kommst - also unseren Veranstaltungssaal bei Konzerten und Partys selbstständig erreichen kannst.

- Tagsüber und während unserer Geschäftszeiten bitten wir dich, uns über dein Kommen zu informieren (Büro: 0551 - 64353). Wir müssen öffnen, damit du das EG, das erste Stockwerk, die Kursräume, den Salon und das Büro bequem per Fahrstuhl erreichen kannst.

- Salonfeiern sind in der Regel geschlossene Veranstaltungen bis auf PowerDance, zu denen du dich anmelden musst oder jemanden findest, der unserer Thekencrew Bescheid geben kann.

- Wir arbeiten an einer Lösung für Kurse und WS in den Abendstunden.

- Zwei behindertengerechte, ausgebaute Toiletten im EG und OG und eine Dusche sind vorhanden. Im OG ist die Toilette nur von der rechten Seite zugänglich.

Folge diesem Link für die Wegbeschreibung!

24.2.2024, 17 Uhr

Das Bündnis gegen Femizide Göttingen kämpft gemeinsam gegen Femizide und Gewalt an Frauen und queeren Personen.

STOPP! Keine (Tote oder Verletzte) mehr!

Zum Film:

„#Female Pleasure“ begleitet fünf mutige, starke, kluge Frauen aus den fünf Weltreligionen und zeigt ihren erfolgreichen, risikoreichen Kampf für eine selbstbestimmte weibliche Sexualität und für ein gleichberechtigtes, respektvolles Miteinander unter den Geschlechtern.

Bewegend, intim und zu jedem Zeitpunkt positiv vorwärtsgewandt schildert „#Female Pleasure“ die Lebenswelten von Deborah Feldman, Leyla Hussein, Rokudenashiko, Doris Wagner und Vithika Yadav und ihrem Engagement für Aufklärung und Befreiung in einer hypersexualisierten, säkularen Welt.

musa U18

Noch nicht volljährig?

Druck die Vollmachtsübertragung aus und lass sie von einem Erziehungsberechtigten unterschreiben. Dennoch gilt: Du brauchst eine "Aufsichtsperson über 18 Jahre" an deiner Seite!

KULTURTICKET - YES! Es geht weiter...

Liebe Studierende, danke für eure Wahl...

ihr erhaltet auf (fast) alle Konzerte und Veranstaltungen einen Rabatt von Euro 10,-! Die Kontinente sind weiter freigeschaltet.

Sozialcard-Inhaber*innen

WELCOME - ab sofort könnt ihr auf den 10,- Euro-Rabattbutton klicken, wenn ihr euch ein Ticket kaufen möchtet

Im Sinne des Klimas...

Wir bitten um klimaneutrale Anreise! Kommt mit dem Fahrrad, zu Fuß, dem Skateboard, Bus oder mit einem Kanu. Hauptsache nicht mit dem Auto! Danke, eure musa

Werde Mitglied!

Hier findest du den Antrag.

Einfach ausfüllen.

Wir freuen uns auf dich.